Die Deportation Regensburger Juden am 4.April 1942 nach Piaski

Vortrag (Präsenz und Online)
Mi, 28.10.2020 19 Uhr
Veranstaltungsort
Evangelisches Bildungswerk Regensburg e. V.
Am Ölberg 2
93047 Regensburg
Ausführliche Beschreibung
Am 4.April 1942 wurden 119 Regensburger Jüdinnen und Juden zusammen mit weiteren 774 aus der Oberpfalz, Niederbayern, München und Augsburg in das Durchgangslager Piaski nach Ostpolen
deportiert und in Sobibor ermordet.

Der Vortrag beleuchtet den Ablauf der Deportation in Regensburg bis nach Piaski auf Basis der Aussagen von Polizei- und Gestapobeamten aus München und Regensburg in den Prozessen der 50er Jahre und die Geschichte des Ghettos im Dorf Piaski von 1941 bis 1943 als Durchgangslager auf Basis der Forschungen polnischer Historiker, Testimonials von Zeitzeugen und des Berichts von Arnold Hindels, dem Einzigen, der Piaski und Sobibor überlebt hat. Zudem werden Fotoeindrücke einer Reise nach Piaski vor zwei Jahren gezeigt.

Kosten: Eintritt frei!

Anmeldung: Für persönliche Teilnahme bitte anmelden bis zum Dienstag, den 10. November. Die Plätze sind auf 20 TN begrenzt. Online-Teilnehmer registrieren sich bitte unter dem folgenden Link: https://www.edudip.com/de/webinar/die-deportation-regensburger-juden-am-4april-1942-nach-piaski-vortrag/376928
ReferentInnen
Michael Wabra, StD a.D. (Von-Müller-Gymnasium)
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Vortrag
Mailadresse
Art der Veröffentlichung
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk Regensburg e. V.
Veranstalter / veröffentlicht von:
Evangelisches Bildungswerk Regensburg e. V.
Bildungswerk mit Funktion einer Stadtakademie
Am Ölberg 2
93047 Regensburg
ebw@ebw-regensburg.de
Tel: 0941 / 592 15-0
Fax: 0941 / 592 15-23